Erziehungsziele “Religiöse Erziehung”

5.1. Religiöse Erziehung: „ Unser Kindergarten – eine Stätte der

Herzensbildung“

 

Kinder brauchen christliche Grundwerte, an denen sie sich orientieren können. Es ist uns wichtig, dass die Kinder den Zugang zu Gottes Schöpfung finden und die Verantwortung dafür übernehmen. Durch unser Vorbild und unsere Erzählungen aus dem Jahreskreis der Kirche geben wir die christlichen Grundwerte an die Kinder weiter. Im täglichen Umgang miteinander sind wir offen und tolerant. Hilfsbereit gehen wir aufeinander zu und versuchen, dadurch die christliche Aussage zu verinnerlichen.

 

So gestalten wir unsere Arbeit:

Das ganze Jahr über reichen sich verschiedene Elemente der religiösen Erziehung in unserer Kindertagesstätte die Hand. Sei es die Planung und Durchführung von Gottesdiensten und religiösen Feiern, bei denen die Kinder mit einbezogen werden, als auch Gottesdienste, an denen die Familie teilnimmt. Zu verschiedenen Festen besuchen wir mit den Kindern die Kirche und bringen ihnen den Sinn von Festen im kirchlichen Jahreskreis nahe, wie z.B. Erntedank, Advent, Weihnachten, Fastenzeit, Ostern…

Auch bei religionspädagogischen Angeboten und Erzählungen durch unseren Diakon Wilfried van Elten hören die Kinder vom Leben und Wirken Jesu.

Die Schöpfung Gottes wird den Kindern auch bei Naturbeobachtungen im Zauber der Jahreszeiten und bei Entdeckungen im Garten bewusst gemacht.